Sonntag, 19. Februar 2017

Holle Bartosch "Tempotraining"

Werbung

(Quelle: Copress Sport)


Tempotraining
für 10-Kilometer-Halbmarathon-und Marathon-Läufer 

Holle Bartosch
2. aktualisierte Neuauflage, 128 Seiten
Format: 16,5 x 24,2 cm
Copress Verlag in der Stiebner Verlag GmbH
ISBN: 978-3-7679-0985-4
(UVP) € 14,90 [D] 


Zur Autorin:

Holle Bartosch, geboren 1971, Diplom-Sportwissenschaftlerin, begeisterte Läuferin, erfolgreiche Triathletin und als Lauftrainerin tätig. Sie leitet Aktiv Seminare des Fitnesspapstes Ulrich Strunz und hat schon einige Bücher zum Thema Laufen geschrieben. Für Holle Bartosch ist Laufen Teil ihres Lebens und sie möchte mit ihren Büchern genau das beim Leser bewirken, dass Laufen ein normaler Teil des Lebens wird.

Rezension:

In diesem Trainingsratgeber werden dem Leser zahlreiche und leicht umsetzbare Trainingsprogramme für Distanzen von 10 Kilometern bis zum Marathon vorgestellt. Von Tipps zur Ausrüstung bis hin zu fundierten Laufprogrammen ist im Buch alles enthalten. Die Trainingspläne sind ausführlich erläutert und in unterschiedliche Leistungsstufen aufgeteilt. So kann jeder, von Anfänger bis zum ambitionierten Hobbyläufer von diesem Buch profitieren.



"Du musst nicht die ganze Treppe sehen, nimm nur die erste Stufe."

Martin Luther King Jr.


Step by step ist auch hier die Devise, nichts überstürzen, mit den Grundlagen beginnen und langsam aufbauen, bis man sein persönliches Ziel erreicht. Das ist die Message, die uns dieses Buch mit auf den Weg gibt.

Dass das Herz eines unserer wichtigsten Organe neben dem Gehirn ist, das wissen wir alle. Und dass genau das Herz uns gerade im Sport sagt, was wir falsch oder richtig machen, weiß jeder Sportler. Zu Beginn des Buches geht es rund um unser Herz, den Puls, die Herzfrequenz, die Belastunsmodi. Es wird detailliert dargestellt, wie wir unseren Ruhepuls und auch die maximale Herzfrequenz ermitteln, was wir dann mit diesen Erkenntnissen anfangen und welche Schlüsse wir daraus ziehen können. Das ist mit die wichtigste Grundlage, neben Ausstattung wie Pulsuhr, geeignetem Schuhwerk und guter Bekleidung, die wir für einen guten Lauf benötigen. Dem Leser wird hier recht schnell klar, ohne ein bisschen wissenschaftliche Arbeit, geht es auch beim Laufen nicht. 

Das folgende Kapitel beschäftigt sich mit dem Laufstil. Lange oder kurze Schritte, hoch oder flach, gerader Körper oder leicht gebeugt. Hier werden all diese Dinge besprochen, häufige Fehler dargestellt und nochmals eindrucksvoll darauf hingewiesen, wie wichtig es ist, den Körper zu beobachten und immer wieder die Haltung zu korrigieren. 


Im 5. Kapitel geht es dann ans Eingemachte. Hier bekommt man "Rezepte fürs Tempo" geliefert. Mit den in Kapitel 6 eingefügten Trainingsplänen sollte der Erfolg dann nur noch eine Frage der Zeit sein. 


Sollte man nach Kapitel 7 immer noch nicht davon überzeugt sein, dass man das Tempotraining absolvieren und einen Lauf erfolgreich bestreiten kann, gibt es in Kapitel 8 den letzten Motivationsschub "Geheimnisse für faule Läufer". 


"Klug dehnen und schneller werden", so läutet Holle Bartosch dieses Kapitel ein. Sie möchte damit zum Ausdruck bringen, dass Dehnen mehr sein sollte, als ein notwendiges Übel, man den positiven Effekt erkennen muss, um es lieben zu lernen. Ja, die Liebe, die Liebe zum Sport, die Leidenschaft fürs Laufen, darum geht es in diesem Buch. 


Für alle die, die einen Trainer suchen, der einem "Beine" macht, ist dieses Buch genau das Richtige und sollte zum Begleiter werden. Wer Laufen schon als Leidenschaft für sich entdeckt hat und die Zeit optimieren möchte, der ist mit diesem Buch genau richtig, dem würde ich dieses Buch uneingeschränkt empfehlen.


Mein Fazit:

Man kann immer klug über ein Buch schreiben, versuchen, allen Lust darauf zu machen. Doch was bringt es einem selbst? Kann man einen Nutzen aus all dem Geschriebenen für sich ziehen? Ich für meinen Teil kann diese Frage mit JA beantworten. Das Buch ist detailliert genug, um ein optimales Tempotraining zu absolvieren und einfach genug, damit es auch Hobbysportler verstehen. 

Mein erster Weg wird mich zu Christian Weich führen, einem Sportwissenschaftler, der derzeit an der Universität Konstanz promoviert. Neben einem FTP-Test (Leistungstest) werden wir auch einen Laktatbelastungstest durchführen, damit ich optimal meine aerobe und anaerobe Zone bestimmen kann und weiß, mit welchem Puls ich mein Training und die Wettkämpfe absolvieren sollte, um erfolgreich zu sein. Bis dahin werde ich wieder im Lauftraining sein und hoffentlich an Trainingserfolge vom Dezember anknüpfen können.

Das Buch wird mich nun eine ganze Weile begleiten. Hier im Blog werde ich weiter berichten, wie gut anwendbar enthaltene Tipps und Tricks sind und wie sich die Trainingspläne in der Praxis umsetzen lassen. 


Dieser Artikel enthält Werbung. Beim Buch handelt es sich um ein Rezensionsexemplar, auf den Inhalt meiner Rezension hatte der Verlag keinen Einfluss, es wurden hierzu keine Vorgaben gemacht.

Bilder aus dem Buch "Tempotraining" vom Copress Sport/Stiebner Verlag, Bildrechte liegen allein beim Verlag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO in Kraft. Mit dem absenden des von euch verfassten Kommentars erklärt ihr euch einverstanden, dass eure Daten unter Umständen ggf. abgespeichert und weiter verarbeitet werden. Direktlinks die zu unbekannten Seiten und ohne eine erkennbare URL-Adresse führen werden aus Sicherheitsgründen umgehend gelöscht.